Der Einzelhandel übernimmt als drittstärkste Wirtschaftskraft und als einer der wichtigsten Arbeitgeber Verantwortung. Die Branche hat ihre Aktivitäten im Bereich Klimaschutz immer weiter ausgebaut. Das trägt Früchte: Der CO2-Ausstoß im Einzelhandel verringerte sich im Vergleich zu 1990 bereits um 54 Prozent.

Kontinuierlich setzt der Handel weitere Maßnahmen für den Klimaschutz um und engagiert sich für den Erfolg der Energiewende in Deutschland. Filialisten wie auch kleine und mittlere Handelsbetriebe investieren in ein verbessertes Energiemanagement sowie den Umstieg auf energieeffiziente Technologien und klimaneutrale Kältemittel. Sie installieren erneuerbare Energien, bauen mit eigenen Ladesäulen die Infrastruktur für E-Mobilität auf und realisieren nachhaltige Gebäudekonzepte, die höchsten Umweltstandards entsprechen.

In unserem Klimabarometer zeigen wir, was der Einzelhandel im Bereich Energieeffizienz, Klimaschutz und Nachhaltigkeit bereits erreicht hat.