16.11.2021, 10:00 Uhr bis 12:45 Uhr

Ort und zusätzliche Informationen
Online-Workshop

Zur Einhaltung der Pariser Klimaziele werden politische Instrumente wie die CO2-Bepreisung eine Transformation auslösen, die das fossile Heizen und Kühlen zunehmend unwirtschaftlich macht. Immer wichtiger werden daher wirtschaftlich realisierbare, nachhaltige und technisch umsetzbare Lösungen, mit denen sich der Handel angesichts dieser Entwicklung von fossilen Energieträgern unabhängiger macht.

Welcher Technologien bedarf es dazu? Wie lassen sich nachhaltige Kältetechnik-Konzepte möglichst schnell umsetzen? Was bedeutet dies für Sortimente und Warenpräsentation im LEH?

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation von: EHI Retail Institute, Handelsverband Deutschland und der Klimaschutzoffensive des Handels.

Anmeldung

https://www.energiekongress.com/tickets.

Programm

10:00 Uhr Begrüßung
Claudia Horbert, Leiterin Forschungsbereich Ladenplanung + Einrichtung, EHI Retail Institute und Benjamin Chini, Projektleiter FB Energiemanagement, EHI Retail Institute

10:05 Uhr EHI-Studie Kältetechnik im Lebensmittelhandel 2021 – Status quo und Potenziale energieeffizienter Kältekonzepte
Claudia Horbert, Leiterin Forschungsbereich Ladenplanung + Einrichtung, EHI Retail Institute und Benjamin Chini, Projektleiter FB Energiemanagement, EHI Retail Institute

10:25 Uhr Nachhaltige Food-Erlebniswelten
Patrick Simon, Leiter Vertrieb LEH national/international,
Aichinger

10:45 Uhr Data Science trifft auf innovative Regelung
Alexander Schütz, Key Account Management, Wurm Elektronische Systeme

11:05 Uhr Kaffeepause

11:15 Uhr Zukunftssichere Kältelösungen für jede Ladengröße
Michael Hendriks, Technischer Direktor, Rivacold CI

11:40 Uhr Gesamtenergieverbrauch messen, analysieren und optimieren
Georg Schöninger, Head of Digital Solutions, AHT Cooling Systems

12:00 Uhr Solution Talk mit Handel und Referenten

12:45 Uhr Ende der Veranstaltung