18.09.2018, 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Ort und zusätzliche Informationen
Neuruppin, INKOM Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, Trenckmannstr. 35

Einzelhändler stehen heute vor großen Herausforderungen: Die Digitalisierung und ein neues Kaufverhalten verändern die Branche rasant und von Grund auf. Umso wichtiger ist es da, Einsparpotenziale im eigenen Geschäft zu heben und die Betriebskosten langfristig zu senken, um sich mit neuen Konzepten zukunftssicher aufzustellen.

Die Ausgaben für Strom und Wärme sind hierbei ein guter Hebel:  Bereits mit kleinen organisatorischen Maßnahmen können 15-20 % eingespart werden. Energiekosten sind nach den Personal- und Mietausgaben der größte Kostenfaktor im Einzelhandel. Energieeffizienzmaßnahmen lohnen sich daher für jedes Unternehmen. 

In unserem „Klimafrühstück für Einzelhändler/innen“ zeigen Branchenexpert/innen aus den Bereichen Heizung/Wärme/Erneuerbare wo genau Einsparpotenziale schlummern und wie Sie diese erfolgreich heben können. Tipps und Tricks für ein nachhaltiges und energieeffizientes Verhalten hält der Einzelhändler Carlo Focke in seinem Erfahrungsbericht bereit. Weitere Hilfestellung bietet ein Experte aus dem Brandenburger Wirtschaftsministerium, der über aktuelle Fördermöglichkeiten für Energieeffizienzmaßnahmen aufklären wird. 

Ziel der Veranstaltung ist, umfassend und praxisnah über Energieeffizienzmaßnahmen zu informieren und einen Raum für Fragen anzubieten.

 

09:00 Uhr    Begrüßung Robert Kausmann (IHK Potsdam) und Günter Wignanek (Wirtschaftsministerium Brandenburg)

09:10 Uhr    Vorstellung der Klimaschutzoffensive des Einzelhandels Christina Höger (Handelsverband Deutschland)

09:20 Uhr    Betriebskosten senken leicht gemacht Waldemar Schmidt (Solar-Heizung-Sanitär, Rinow), Experte im Bereich Heizungs- modernisierung und Solarthermie, bietet Heizungs-Checks an und ist außerdem als Energieberater tätig.

09:40 Uhr    Mit Sonne und Batterie in die Autarkie Ellen Kehler (Sonnenkonzept GmbH, Brieselang) berät zur solaren Stromerzeugung und plant Photovoltaikprodukte und -komponenten.

10:00 Uhr    Wo gibt es welche Fördergelder zu holen? n. n. Ministerium für Wirtschaft und Energie/Wirtschaftsförderung Brandenburg

10:20  Uhr    Klimaschutz zahlt sich aus Carlo Focke (Modehaus Bruns, Neuruppin) berichtet praxisnah über die umfassenden Energieeffizienzmaßnahmen in seinem Modehaus.

10:40 Uhr    Fragerunde

11:00 Uhr    Ende der Veranstaltung Die Referent/innen und Expert/innen stehen auch nach der Veranstaltung für Fragen zur Verfügung.

 

Anmeldung und weitere Informationen unter: klimaschutz@hde.de